Unser Verein

LSV Grambeker Heide e.V.

Der Luftsportverein Grambeker Heide e.V. wurde 1949 als Interessengemeinschaft „Segelflug“ Mölln (Lauenburg) gegründet und besteht heute aus ca. 100 Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 85 Jahren. Im August 2021 haben sich die beiden ortsansässigen Vereine BLCL und LSV nach intensiver Vorbereitung zusammengeschlossen.

Unser Segelflugplatz ist ein naturnaher Grünlandstreifen mitten im Wald, gelegen im Herzen des Naturparks Lauenburgische Seen am südlichen Stadtrand von Mölln. Das Hellbachtal mit seiner durch die Eiszeit geformten Talrinne und einer besonderen Pflanzen- und Tierwelt liegt nur eine kurze Wanderung entfernt und bietet z.B. mit dem Krebssee eine schönes Badeziel an heißen Sommertagen.

Die Flugsaison dauert von März bis Oktober. Flugbetrieb findet überwiegend an den Wochenenden und Feiertagen statt. Gestartet wird meist an einer Seilwinde mit umweltfreundlichem Elektromotor, aber auch im Flugzeugschlepp. Die Vereinsflotte besteht derzeit aus zehn modernen Segelflugzeugen (6 Einsitzer und 4 Doppelsitzer) sowie einem leisen Motorsegler. Von der Schulung bis zum Streckenflug ist so für jede Flugaufgabe das passende Muster dabei. Erweitert wird der Flugzeugpark durch die gemeinsame Nutzung von vier Flugzeugen des ACvL, der seit 2020 auch bei uns fliegt. In den Flugbetrieb reihen sich auch noch einige Segelflugzeuge in Privatbesitz ein.

Die Aktivitäten des Vereins sind sehr vielfältig. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Nachwuchs- und Jugendarbeit. Da unsere Fluglehrer alle ehrenamtlich ausbilden, kann jeder den Weg zum Segelflugpiloten ohne großen Kostenaufwand bei uns absolvieren. Neben der Ausbildung betreiben wir auch erfolgreichen Streckensegelflug, wofür sich unser Segelfluggelände als thermisch guter Ausgangspunkt erwiesen hat. Solche Flüge führen über Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und noch weiter und erreichen nicht selten 300km, 400km oder sogar über 600 Kilometer Flugdistanz. Die bisher größte Strecke wurde 2019 von der Grambeker Heide aus geflogen und beträgt sage und schreibe 940 km!

Neben der Fliegerei findet in und um unser Clubheim herum ein geselliges Miteinander statt. Auf der „Heide“ erlebt jeder Besucher sofort die familiäre und offene Athmosphäre des Vereins. In den Wintermonaten fliegen wir zwar nicht, aber nutzen die Zeit für die Wartung der Flugzeuge in unserer eigenen Werkstatt und den theoretischen Unterricht für die Flugausbildung.

Egal an welchem Wochenende man die Grambeker Heide besucht – es ist immer was los, immer jemand da und es macht vor allem immer Spaß!