Segelfliegen am Ith

By 20. Oktober 2008 Oktober 23rd, 2015 Allgemein

Einige Segelflieger des LSV Grambeker Heide haben sich vom 18. auf den 19. Oktober auf den Weg zum Ith gemacht. Die in Niedersachsen liegende und zum Weser-Bergland gehörende Erhebung ist in den Herbstmonaten ein idealer Spielplatz für alle Hangflugfreunde.

Mit den Segelflugzeugen starten die Lager-Teilnehmer auf dem Flugplatz „Ithwiesen“ an der Seilwinde und steuern direkt an den „Hang“. Dieser erstreckt sich einige Kilometer von Nord-West nach Süd-Ost und erhebt sich ca. 250m. Dank der westlichen Winde, die gerade in den Herbst- und Frühmonaten sehr stark auffrischen, können sich die Segelflieger (und Drachengleiter) am Hang halten. Denn der Hang ist dem Wind ein Hindernis, sodass dieser nach oben hin abgelenkt wird. Durch diese aufsteigenden Winde kann sich der Pilot am Hang halten.

Bei immer höheren Windgeschwindigkeiten kann der Segelflieger seine Eigengeschwindigkeit steigen. Fliegt er langsamer, steigt er durch die kräftige Aufwindaufreihung stetig höher und höher. Am Ith wurden so schon Höhen von 3.000m und mehr erreicht. Und das im Herbst und ohne Motor!

Anbei ein paar schöne Eindrücke!

no images were found