Category

Allgemein

LSV modernisiert Flugzeugpark

By Allgemein

Bereits zum Ende der letzten Saison hatten die Mitglieder auf der Herbstversammlung die Anschaffung eines neuen Leistungdoppelsitzers beschlossen. Kurz darauf hat der Vorstand beim renommierten Segelflugzeughersteller Schempp-Hirth einen neuen Duo Discus XL bestellt, der in der kommenden Saison 2018 den gerade verkauften Duo Discus ersetzt. Ein verlängertes Cockpit, ein gefedertes Hauptrad, zusätzliche Bremsklappen an der Hinterkante des Flügels und Winglets sind nur die wesentlichen Neuerungen des neuen Flaggschiffes in der Vereinsflotte des LSV. Das längere Cockpit werden vorallem die großen Piloten zu schätzen wissen, zudem führt das neue Flugzeug zur Verjüngung des Flugzeugparks und zur stetigen Modernisierung bei.

Der neue Duo ist bereits in der Endmontage angelangt und soll in Kürze zur Übergabe fertig sein. Der neue Anhänger ist bereits fertig und wird in Kürze abgeholt.

https://www.schempp-hirth.com/flugzeuge/duo-discus/duo-discus-xl.html

 

Alter Duo Discus verlässt die Grambeker Heide

By Allgemein

Zum Ende der Saison 2017 konnten wir nach kurzer Zeit unseren alten Duo Discus verkaufen. Gleich die ersten Interessenten haben kurz nach der Besichtigung in Mölln den Flieger gekauft.

Am 26. Oktober wurde der Duo vom 1. Vorsitzenden des Luftfahrt-Verein Bottrop Michael Schmidt und seinem Sohn Dennis  bei uns abgeholt. Unsere Vorsitzenden Wolfgang Lühr und Jörg Arnold übergaben den Flieger an die neuen Besitzer. Wir wünschen “always happy landings” und ganz viel Spaß damit.

Wellenfluglager in Jesenik in Planung

By Allgemein

Wie auch in den letzten beiden Jahren planen die Brüder Jan und Björn Köhnke eine Saisonverlängerung im tschechischen Jesenik im Altvatergebirge.
Meistens nutzen wir aufsteigende warme Luft – die Thermik – um Höhe zu gewinnen. Ab Oktober lässt die Kraft der Sonne und damit auch die Intensität der Thermik deutlich nach.
In der Nähe von Gebirgen können sich dann aber sogenannte Wellenaufwinde bilden, die dann sehr oft mit atemberaubenden Wolkenformationen einhergehen.
Dies hat Björn in seinem Video wunderbar eingefangen. Viel Spaß beim Anschauen des Filmes!

Axel Looft in den französischen Alpen – Sommerkapriolen zu Hause

By Allgemein, Videos

Derzeit befindet sich unser Fluglehrer Axel Looft auf Multiplikatorenlehrgang für Alpensegelflug in Südfrankreich. Ziel der Maßnahme ist, geeignete Fluglehrer dafür zu qualifizieren, Nachwuchspiloten an den Gebirgssegelflug heranzuführen. Dabei stehen Sicherheitsaspekte und die meteorologischen Streckenflugtaktik im Vordergrund.

In der Heimat zeigt der Sommer sich dagegen von seiner launischen Seite …

Möllner Segelflieger umrunden einmal die Erde und gewinnen die DMSt

By Allgemein

Große Freude bei den Segelfliegern des Luftsportverein Grambeker Heide. Trotz des durchwachsenen Wetters in der abgelaufenen Saison konnten die Piloten des LSV viele Erfolge in den unterschiedlichen Klassen verzeichnen.

Bei der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug (DMSt) konnte Steffen Looft den 1. Platz in der Club Klasse, Platz 1 in der Club Klasse Junioren sowie den punkthöchsten Flug bei den Junioren aus Schleswig – Holstein erfliegen. In der Standard Klasse belegten die  Möllner Segelflugpiloten Axel Looft, Holger Meunier und Jörg Arnold die ersten drei Plätze. Wolfgang Müller belegte Platz 3 in der 18 Meter Klasse der DMST. Florian Voss belegte Platz 3 bei den Junioren in der Standard Klasse. Axel Looft, Florian Voss und Wolfgang Müller engagieren sich neben dem Streckensegelflug auch als ehrenamtliche Fluglehrer im Verein. Auch die Mannschafts-Wertungen Junioren, Club/Doppelsitzer, 18Meter und 15Meter/Standard gingen mit dem ersten Platz an die Möllner. Alle platzierten Piloten wurden am Wochenende auf dem Schleswig-Holsteinischen Segelfliegertag geehrt.

Im Landeanflug (© L.Braun)

Insgesamt haben sich 27 Piloten des LSV Grambeker Heide mit 168 Flügen beteiligt und dabei eine Gesamtstrecke von 44.812KM geflogen.

Wer selbst gern den Pilotenschein machen oder mal als Schnupperer im Cockpit Platz nehmen möchte, ist auf der Grambeker Heide gern gesehen. In diesem Jahr gibt es wieder Schnupperkurse und Aktionsangebote zum Segelfliegen, wie zum Beispiel das Osterlager.

Zeitungsartikel in den Lübecker Nachrichten (LN)

 

Osterlager 2017

By Allgemein

Das “Airlebnis” der ganz besonderen Art:

Schnupperkurs vom Ostermontag 17. April bis Sonntag 23. April 2017

In der Woche nach Ostern bieten wir Euch die Möglichkeit, selber ein Segelflugzeug zu fliegen! Im Doppelsitzer lernt Ihr mit erfahrenen Fluglehrern, wie ein Segelflugzeug gesteuert wird. Neben den praktischen Flugübungen werden wir Euch in kurzweiligen Theorie-Einheiten die Grundlagen von Aerodynamik, Meteorologie und allem was sonst in der Fliegerei noch wichtig ist vermitteln.

Aber auch Unterhaltung am Abend wird natürlich nicht zu kurz kommen. Diesen Spaß solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen.

Eine Teilnahme ist möglich ab 14 Jahren – eine Altersbeschränkung nach oben gibt es nicht – das Angebot richtet sich gleichermaßen an alle Jungen und Junggebliebenen!
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Was kostet der Spaß?
350€ – Alles Inklusive (Fluggebühren, Verpflegung und Übernachtung im Vereinsheim).

Jugendvergleichsfliegen 2016

By Allgemein

Luftsportjugend SHDas diesjährige Jugendvergleichsfliegen fand auf dem ländlich gelegenen Flugplatz in Kropp statt. Eine kleine Truppe aus der Grambeker Jugendgruppe hat sich gefunden, um am Wettbewerb teilzunehmen. Am Freitagnachmittag ging es mit der ASK23 Richtung Norden. Dank der tatkräftigen Helfer, kamen die beiden Wettbewerbsanwärter Ole und Robin problemlos in die Luft. Der Wettbewerb startete unter dunklen Wolken, doch der Wettergott hat es gut gemeint und alle 3 Wertungsdurchgänge fanden im Trockenen statt. Nach der traditionellen Party am Samstagabend ging es für die Teilnehmer Sonntagmorgen wieder zurück Richtung Heimat. Alle 22 Teilnehmer aus Schleswig-Holstein haben gute Wertungsflüge abgeliefert. Unser Ole hat es sogar auf den 7. Platz geschafft.

Hier ein von Robin erstelltes Video zum Vergleichsfliegen 2016

Das Sommerlehrgang 2016 ist zu Ende

By Allgemein

Am Wochenende ist unser diesjähriger Sommerlehrgang bei bester Stimmung  zu Ende gegangen. Insgesamt 45 (angehende) Segelflugpiloten sind geflogen, haben gewerkelt, gefachsimpelt und dabei viel zu lachen gehabt. Andrea Herzog`s tolle Verpflegung hat dafür gesorgt, dass in dieser Woche bestimmt keiner abgenommen haben dürfte. Und wie bei reisenden Engeln üblich war das Wetter viel besser als vorhergesagt.

 

 

 

Deutsche Segelflugmeisterschaften der Junioren

By Allgemein

DSC_2048 Vom 1.8. bis zum 11.8. finden im saarländischen Marpingen die Deutschen Meisterschaften im Streckenflug der Junioren statt. Logo_MArpingen

Mit Steffen ist auch wieder ein Pilot aus unserem Verein dabei. Er wird mit dem Förderflieger (Std. Cirrus) des Fördervereins für Streckensegelflug SH in der Clubklasse antreten.

Des Weiteren sind aus Schleswig-Holstein mit dabei:

Jan Eric Jensen, Grube, Clubklasse

Thilo Scheffler, Grube, Std. Klasse

Weitere Informationen unter:

Ausrichter

Seite des Ausrichters

Webcam

Webcam

ScoringStrepla

Aufgaben/ Wertungen

 

SkyLinesLogo

Live Tracking  Piloten SH

 

 

 

 

Videos von anderen Teilnehmern: Pflichttraining

Difficult Beginning

Wertungstag 1

4.August

2.-6. Wertungstag

SR3 TV Beitrag Teil 2 (ab Minute 32:30)

—————————————————————————————————————————————–

Am Ende erreichte ich in der Gesamtwertung (nach sieben von elf möglichen Flugtagen) einen Platz im Mittelfeld. Nach der ersten doch recht verregneten Woche hat es das Wetter doch noch gut mit uns gemeint, wenn auch nicht die ganz großen Strecken geflogen werden konnten.

Ich möchte mich bei allen Unterstützer (SeKo-SH, Förderverein, Helfern/ Team vor Ort und allen die von zu Hause aus die Daumen gedrückt haben) bedanken.

DSC_2248

 

 

 

 

 

 

 

11.Wettbewerbstag

Am siebten und letzten Wertungstag gab es nochmal ein kleines, aber recht gutes Wetterfenster. Ich konnte die nur 125km lange Racing-Aufgabe als Tages-Zweiter beenden und somit für eine schönen Abschluss sorgen.

10. Wettbewerbstag

Der heutige Tag begann ganz normal mit den Startaufbau und dem Tagesbriefing. Um kurz nach 12Uhr wurde der Tag dann allerdings neutralisiert, da sich immer mehr Schauer rund um Marpingen bildeten.

Wir sind anschließend nochmal auf den nahe gelegenen Schaumberg gefahren/ gewandert. Von dort hatte man eine super Sicht auf den tiefer gelegenen Flugplatz. Die Sicht wurde aber schnell durch Regen- und Hagelschauer getrübt.

20160810_155411

 

 

 

 

 

 

9. Wettbewrbstag

Der gestrige Dienstag war bereits der fünfte Flugtag in Folge. Wir wurden erstmals in die Eifel geschickt, obwohl die verschiedenen Wettermodelle für diese Region Überentwicklungen vorhersagten. Bereits auf dem ersten Schenkel gab es großflächige Ausbreitungen und etwas Regen, sodass ich mit sechs anderen Clubklasse-Fliegern bereits nach ca. 50km in der Nähe von Trier an der luxenburgischen Grenze außenlanden musste.

DSC_2112

… in guter Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Wettbewerbstag

Am 5. Wertungstag gab es eine zwei stündige Aufgabe mit Wendesektoren. Das Wetter entwickelte sich dabei erst sehr spät und es war relativ windig. Mit dem Wind konnten wir eine schöne Wolkenstraße nutzen, der Rückweg war jedoch sehr schwierig. Am Ende war ich etwas vor der Zeit zurück in Marpingen und konnte einen Platz im vorderen Mittelfeld belegen.

 

5., 6., 7. Wettbewerbstag (Fr. – So., 05.-07.08.2016)

Die letzten Tage konnte ich leider nicht so viel berichten, da wir jeden Tag geflogen sind. Ich konnte an allen Tagen die Aufgabe vollenden und mich stets im Mittelfeld platzieren. Gestern bin ich allerdings im Zielkreis, nach Vollendung der Aufgabe, außengelandet, samt spannender Rückholtour.

 

4. Wettbewerbstag (Do., 04.08.2016)

Der heutige Tag wurde aufgrund des anhaltenden Dauerregens neutralisiert.

 

3. Wettbewerbstag (Mi., 03.08.2016)

Der heutige Mittwoch präsentiert sich mit recht windigen Bedingungen und meist tiefhängenden Wolken. Es soll sich aber noch ein kleines Wetterfenster ergeben. Die Clubklasse wurde bereits neutralisiert, aber die Standardklasse eine eine kleine Aufgabe (1,5h AAT) erhalten. Warten wir mal ab, aber im Moment (14.30 lokal) sieht es doch recht fliegbar aus.

In der Standardklasse gab es gestern keine Wertung, da nur vier Teilnehmer die Aufgabe vollenden konnten, es hätten aber mindesten 8 Piloten die minimal Strecke vo 100km fliegen müssen.

 

 

2. Wettbewerbstag (Di., 02.08.2016)

Der Dienstag wurde gleich morgens aufgrund des schlechten Wetters neutralisiert.20160731_205249

 

 

 

 

 

 

1.Wettbewerbstag (Mo., 01.08.2016)

Am Montag gab es dann auch gleich den ersten Wertungstag. Das Wetter war an den Tagen zuvor als gut bis sehr gut angekündigt wurden und so gab es auch gleich recht große Aufgaben. Die Standard-Klasse flog ca. 460km Racing und für die Clubbies sollten es ca. 350km sein. Die Strecke für die Clubklasse wurde aber noch vor dem Abflug (in der Luft) auf 302km verkürzt, da sich das Wetter doch nicht so prächtig entwickelte. Wir mussten zuerst nach Westen an die Saarschleife ins schlechtere Wetter. Dieser Abschnitt lief noch recht gut, auf dem zweiten Schenkel nach Nord-Ost wurde das Wetter aber nicht wie angekündigt besser, sondern eher noch schwieriger. Wir hatten mit einigen Abschirmungen und auch kurzen Schauern zu kämpfen. Kurz vor der Wende in Bad Soberheim (kurz vorm Frankfurter Luftraum), kam ich dann leider etwas zu früh an und musste dort außenlanden. Kurze Zeit später schien die Sonne wieder etwas ein und die nachfolgenden Pulks konnten sich meist tief in Bad Soberheim überm Flugplatz wieder ausgraben.

Alles in allem war es ein schwieriger Tag mit sehr vielen Außenlandungen und nur wenigen Rumkommern. Aufgrund meiner recht frühen Außenlandung habe ich mich in der Tageswertung jedoch leider sehr weit hinten platziert und schon sehr viele Punkte auf die Führenden verloren.

Während des Startbetriebs war auch ein Fernsehteam des SWR3 vor Ort, den Beitrag könnt ihr unter folgendem Link finden (ab Minute 33:30). Hier klicken!

 

20160801_10242920160801_114914

 

 

 

 

 

Trainingswoche:

Am Samstag und Sonntag bestand auch nochmal die Gelegenheit die Region rund um Marpingen, zumindest kleinräumig, von oben zu erkundigen. Das Wetter war dabei aber oftmals schwierig, mit Abschirmungen und einzelnen Schauern, sodass man froh war, wenn man sich etwas länger oben halten konnte und nicht irgendwo auf dem Acker lag.

Am Mittwoch konnten wir bei gutem Wetter die ersten Trainingsflüge von Marpingen aus absolvieren und uns mit der neuen Umgebung vertraut machen. Die Landschaft ist sehr hügelig und stark bewaldet, zudem ist die Luftraumsituation recht kopliziert. Direkt östlich des Platzes liegt die US Militärbasis Ramstein, auf der immer ordentlich Betrieb ist. Von Marpingen aus kann man deren Platzrunde gut einsehen oder die großen Militärtransporter fliegen im Tiefflug direkt über uns hinweg.